Internetseite von Jörg Zink
Die Internetseite von Jörg Zink

Das Geschenk eines jeden Tages

Ein Gedanke für heute, 4. Februar

Das Herz schaut anders in die Welt als der bloße Verstand: offener, ehrfürchtiger, aufnahmebereiter. Es tut den Dingen keine Gewalt an. Es verbindet die Offenheit des Kindes mit der Weisheit des Alters.

Wo das Herz seinen Blick hinwendet, finden Dinge und Menschen ihre eigene Freiheit. Es nimmt sie sozusagen „in beide Hände“ – auch das an ihnen, was nicht stimmig ist, auch ihr Leid, ihre Angst, ihre Gefährdungen.

Auf diese Weise kann das Herz in unserer Welt, wie sie nun einmal ist, kaum herrschen, wohl aber erlösend wirken, entlastend, ermutigend, befreiend und heilend.

Lass dein Herz atmen, S. 24

zum Text von vorgestern >>zum Text von gestern >>

2. Februar

Wer auf dem Weg zum Leben ist, sagt so: Die Zukunft ist ganz und gar offen. Es kann noch viel geschehen, das ich noch nicht kenne, auch viel Rettendes, Helfendes. Ich bin also gespannt, was morgen sein wird. Ich baue keine Mauer um mich herum, sondern lebe wie auf offenem Feld, wo der Wind aus allen Richtungen zu mir kommt. Ich sichere meine Freiheit nicht, sondern breite sie aus. Ich erwarte trotz aller Gefahren, dass etwas geschehen kann, das mir neu ist und die Lage ändert.

Der große Gott und unsere kleinen Dinge, S. 31

3. Februar

Viele Mauern, die uns einengen, bauen wir Menschen selbst.

Jeder hat Mauern, natürlich, die er nicht selbst errichtet hat. Die Grenzen seiner Begabungen, seiner Fähigkeiten, seiner Tragkraft. Er ist aber auch eingemauert in den Geist seiner Zeit. Er denkt, wie man denkt oder wie man eben denken darf, und leicht ergibt es sich, dass er seiner eigenen Empfindung misstraut und seinem eigenen Gespür für die Wahrheit.

Aber hinter jeder Mauer ist wieder ein Stück Erde, ziehen die Wege über neue Berge. Über jeder Mauer dehnt sich der Himmel. Über jede Mauer ziehen die weißen Wolken hinweg.

Und keiner Mauer sollte man glauben, sie sei das Ende der Welt.

Unter weitem Himmel, S. 12

Cover, Jörg Zink - Das Geschenk eines jeden Tages

Das Geschenk eines jeden Tages

Ein Jahresbegleiter

Innehalten und Nachdenken an jedem Tag des Jahres
mehr »

Die Einsicht, dass jeder Tag geschenktes Leben bedeutet, geht in der Hektik unseres Alltags leicht verloren. Mit einem Text für jeden Tag lädt dieser Jahresbegleiter ein, zur Ruhe zu kommen, Wesentliches zu bedenken und dann mit neuer Offenheit all dem zu begegnen, was der Tag uns schenkt.

Vergriffene neu bearbeitete und gestaltete Ausgabe 2015
des von Alexandra Reiter und Hildegunde Wöller
erstmals 2005 herausgegebenen Titels
Gebunden, 329 Seiten, 13 x 16,5 cm

Antiquarisch evtl. erhältlichamazon-logoZVAB-logo