Internetseite von Jörg Zink
Die Internetseite von Jörg Zink

Das Geschenk eines jeden Tages

Ein Gedanke für heute, 23. Mai

Wenn jemand sich einmal vorgenommen hat, täglich zehn Dinge schön zu finden, dann begegnet er täglich nicht nur zehn, sondern viel mehr schönen Dingen. Und das ist nun Nahrung für die Seele, Atem für die Seele, Heilmittel und Wohltat. Er lernt – und das ist das Wichtigste, wenn jemand in dieser Welt etwas von Gott wahrnehmen will – das Staunen und das Lieben.

Die Staunenden und Liebenden leben gesegnet. Sie finden, was schön ist, auch in den Menschen und sie können die Menschen, diese seltsamen Lebewesen auf Gottes Erde, auch ein wenig lieben.

Heitere Gelassenheit und was beim Älterwerden sonst noch zu gewinnen ist, S. 100

zum Text von vorgestern >>zum Text von gestern >>

21. Mai

Was weiter könnte ich dir wünschen?

Ich sehe den Baum vor deinem Haus und wünsche dir nicht, dass du der schönste Baum bist, der auf dieser Erde steht. Nicht, dass du jahraus, jahrein, wie der Dichter sagt, „leuchtest von Blüten an jedem Zweig“.

Aber dass dann und wann an irgendeinem Ast eine Blüte aufbricht, dann und wann etwas Schönes gelingt, dass irgendwann und immer wieder ein Wort der Liebe dein Herz findet, das wünsche ich dir.

Mehr als drei Wünsche, S. 15

22. Mai

Wer zu Jesus kam, brauchte nicht nachzuweisen, dass er sich geändert habe. Er empfing die Freiheit, sich zu ändern, und wurde mit dem Wort entlassen: „Geh in den Frieden!“ Beende nun allen Krieg, dir selbst und den anderen gegenüber, denn Gott hat allen Unfrieden beendet und du hast, wenn du mit mir sprichst, in Wahrheit mit Gott zu tun. Wenn ich dich annehme, darfst du glauben, dass Gott dich annimmt. Nimm nun auch du selbst dich an. Versuche, Gott dafür zu danken, dass du bist, wie und was du bist. Wie solltest du deinen Nächsten lieben können wie dich selbst, wenn du gegen dich selbst Krieg führst?

Erfahrung mit Gott, S. 17

Cover, Jörg Zink - Das Geschenk eines jeden Tages

Das Geschenk eines jeden Tages

Ein Jahresbegleiter

Innehalten und Nachdenken an jedem Tag des Jahres
mehr »

Die Einsicht, dass jeder Tag geschenktes Leben bedeutet, geht in der Hektik unseres Alltags leicht verloren. Mit einem Text für jeden Tag lädt dieser Jahresbegleiter ein, zur Ruhe zu kommen, Wesentliches zu bedenken und dann mit neuer Offenheit all dem zu begegnen, was der Tag uns schenkt.

Vergriffene neu bearbeitete und gestaltete Ausgabe 2015
des von Alexandra Reiter und Hildegunde Wöller
erstmals 2005 herausgegebenen Titels
Gebunden, 329 Seiten, 13 x 16,5 cm

Antiquarisch evtl. erhältlichamazon-logoZVAB-logo